Amtshandlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAmts-hand-lung
WortzerlegungAmtHandlung2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Handlung in Ausübung eines öffentlichen Amtes

Typische Verbindungen zu ›Amtshandlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Empfang Eröffnung Innensenator Vereidigung Vornahme allererst aufheben bestehen entlassen ernennen erst letzt offiziell schreiten stoppen unterschreiben veranlassen verkünden vollziehen vornehmen wichtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Amtshandlung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Amtshandlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute wird er aber endlich seine erste Amtshandlung durchführen können.
Die Welt, 09.12.2002
Als letzte Amtshandlung werde ich mich bei den Berlinern bedanken.
Bild, 19.03.2002
Und wenn nicht jetzt ein hochnotpeinlicher Fall ihr Tribunal beschäftigt hätte, würde es ohne Amtshandlung wieder auseinander gelaufen sein.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 1019
Als »Amtshandlungen« faßt man sie strenger unter den pfarramtlichen Dienst.
Mezger, M.: Kasualien. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 24961
Für das weitere Verfahren gilt dies als Ablehnung der Amtshandlung.
o. A.: Personenstandsgesetz (PersStdG). In: RGBl I, 03.11.1937, S. 6279
Zitationshilfe
„Amtshandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Amtshandlung>, abgerufen am 27.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
amtshandeln
amtshalber
Amtshaftung
Amtsgewalt
Amtsgeschäft
Amtshauptmann
Amtshauptmannschaft
Amtshaus
Amtshilfe
Amtshilfeersuchen