Amtsstelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Amtsstelle · Nominativ Plural: Amtsstellen
WorttrennungAmts-stel-le (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Amt · ↗Behörde · ↗Dienststelle  ●  Amtsstelle  schweiz.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Amtsstelle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der ersten Zeit war den deutschen Amtsstellen eine Kontrolle überhaupt nicht möglich.
Die Zeit, 02.06.1949, Nr. 22
Hierfür sei allein die Unfähigkeit der deutschen Amtsstellen verantwortlich zu machen.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14943
Nun möchte ich etwas über die Verbindung Ihrer Ämter mit den Amtsstellen der Partei erfahren.
o. A.: Einhundertdreiundvierzigster Tag. Freitag, 31. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 30357
So haben einige Amtsstellen auch schon für die Antrittsbesuche neu eintretender Beamten eine andere Regelung gefunden.
Schütte, Carl: Willst du erfahren was sich ziemt? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1934], S. 6732
Falls die Gutachter einem Täter die Tür zur Freiheit doch öffnen und er rückfällig wird, muss die zuständige Amtsstelle haften.
Der Tagesspiegel, 08.02.2004
Zitationshilfe
„Amtsstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Amtsstelle>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Amtssprache
Amtssitz
Amtssiegel
Amtssessel
Amtsschreiber
Amtsstube
Amtsstunde
Amtstätigkeit
Amtstierarzt
Amtston