Amygdala, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Amygdala
Aussprache 
Worttrennung Amyg-da-la (computergeneriert)

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Mandelkern  ●  Amygdala  fachspr. · Corpus amygdaloideum  fachspr.

Verwendungsbeispiele für ›Amygdala‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Demnach ist das Volumen der "Amygdala" für die Lust verantwortlich.
Bild, 31.01.2004
Dann besetze, vermutet er, die Amygdala ein negatives Erlebnis nicht mehr mit panischen Gefühlen.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.2004
Die Amygdala feuert immer dann erregt, wenn ein Mensch alarmiert ist.
Die Zeit, 24.09.2001, Nr. 39
Versuchstiere mit zerstörter Amygdala etwa verlieren die Fähigkeit, die Orientierungsreaktion bei ständig wiederholenden Reizen auszublenden.
Der Tagesspiegel, 14.02.2001
Ist die Amygdala auch bei Primaten Teil eines affektiven Netzwerkes?
Gahr, Manfred: Neurale Grundlagen von Motivation und Emotion. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 600
Zitationshilfe
„Amygdala“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Amygdala>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
amusisch
Amüsierviertel
Amüsiermeile
Amüsierlokal
Amüsieretablissement
Amygdalin
amygdaloid
Amylacetat
Amylalkohol
Amylase