Anästhesie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anästhesie · Nominativ Plural: Anästhesien
Aussprache
WorttrennungAn-äs-the-sie (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Anästhesie‹ als Erstglied: ↗Anästhesiologe  ·  mit ›Anästhesie‹ als Letztglied: ↗Periduralanästhesie · ↗Spinalanästhesie  ·  formal verwandt mit: ↗Anästhesist
eWDG, 1967

Bedeutung

Medizin
1.
Schmerzbetäubung
Beispiele:
die lokale Anästhesie
eine allgemeine Anästhesie (= Narkose)
2.
Zustand der Gefühllosigkeit, Unempfindlichkeit
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Anästhesie · anästhesieren · Anästhesist
Anästhesie f. ‘(Schmerz)unempfindlichkeit, künstliche Schmerzausschaltung’ (Mitte 19. Jh.), wohl über die in der medizinischen Fachsprache latinisierte Form anaesthesia (im Engl. 1721, im Dt. 1793) entlehnt. Griech. anaisthēsía (ἀναισθησία) ‘Gefühllosigkeit, Unempfindlichkeit’ ist Adjektivabstraktum zu aná͞isthētos (ἀναίσθητος) ‘gefühllos, unempfindlich’, dies ein negiertes Verbaladjektiv von aisthánesthai (αἰσθάνεσθαι) ‘durch die Sinne wahrnehmen, empfinden, fühlen’, das an griech. aḯein (ἀΐειν) ‘wahrnehmen, hören’ anzuschließen ist; s. ↗Ästhetik. anästhesieren Vb. ‘schmerzunempfindlich machen’ (Mitte 19. Jh.). Anästhesist m. ‘Facharzt für Anästhesie’ (Mitte 20. Jh.).

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Anästhesie · ↗Betäubung · ↗Narkose  ●  Allgemeinanästhesie  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Akupunktur Beatmung Chefarzt Chirurgie Eingriff Erfindung Facharzt Fachärztin Geburtshilfe Intensivmedizin Klinik Krankenhaus Medizin Oberarzt Operation Schmerztherapie Urologie ambulant lokal modern operieren partiell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anästhesie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kanzler murmelt einen Satz, und es war konkrete Anästhesie.
Die Zeit, 01.10.1998, Nr. 41
In einer Zeit ohne wirkungsvolle Anästhesie kann man die Leiden und das Risiko für die Patienten nur erahnen.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2002
Er hatte gehört, daß sogar schon viel schwerere Operationen unter "hypnotischer Anästhesie" vorgenommen worden waren.
o. A.: Wenn der Schmerz schmilzt. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Schon damals war ich davon überzeugt, daß über die Neugestaltung der Anästhesie eine entscheidende Wende in der Chirurgie kommen könne und müsse.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 21
Niemals aber hat sich dieser Anprall akuter, dramatischer, verblüffender vollzogen als im Falle meiner Anästhesie durch örtliche Einverleibung unschädlicher Flüssigkeiten.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Zitationshilfe
„Anästhesie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anästhesie>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anastatisch
Anastasis
Anasarkie
Anasarka
Anarthrie
anästhesieren
Anästhesiologe
Anästhesiologie
Anästhesist
Anästhetikum