Anakonda, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anakonda · Nominativ Plural: Anakondas
Aussprache 
Worttrennung Ana-kon-da
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

(in Südamerika beheimatete, überwiegend im Wasser lebende) Riesenschlange mit runden schwarzen Flecken auf dem gelbbraunen Rücken   eigentlich Schlangenart aus der Familie der Boas, zu der unter anderem die »Große Anakonda« gehörtDWDS
Beispiele:
Anakondas gehören zur Familie der Boas und sind in Südamerika zu Hause. Die Riesenschlangen werden mehrere Meter lang und können über 200 Kilogramm schwer werden. Sie umschlingen ihre Beute und ersticken sie, um sie dann als Ganzes zu verschlingen. [Spiegel, 08.12.2014]
Wer länger als einen Nachmittag im Regenwald überleben will, sollte sich an ein paar Regeln halten. Die wichtigste ist am schwersten durchzuhalten: immer auf den Boden schauen. Bei jedem Schritt. In dem Moment, in dem die große Anakonda einen Menschen angreift, hat er schon so gut wie verloren. [Süddeutsche Zeitung, 05.06.2014]
Da die Große Anakonda in Regenwaldflüssen und Lagunen Südamerikas heimisch ist, findet nicht nur die Geburt, sondern auch die Paarung unter Wasser statt. [Der Standard, 17.03.2014]
Lebendgebärend ist auch die größte Riesenschlange – bis 10 m lang – der Neuen Welt, die sagenumwitterte Anakonda (Eunectes murinus). [Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 98]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Anakonda“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anakonda>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anakoluthisch
Anakoluth
Anaklasis
anähnlichen
anagrammatisch
Anakreontik
Anakreontiker
anakreontisch
Anakusis
anal