Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Anamnier, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anamniers · Nominativ Plural: Anamnier · wird meist im Plural verwendet
Aussprache [aˈnamniɐ]
Worttrennung An-am-ni-er
Wortzerlegung an-2 Amnion -er
Herkunft moderne Bildung zu Amnion
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Biologie Wirbeltiere, deren embryonale Entwicklung ohne Bildung des Amnions verläuft
Dies sind unter den noch lebenden Gruppen Amphibien, Knochenfische, Knorpelfische, Neunaugen und Schleimaale.DWDS
Beispiele:
Unsere Museen bieten darum, was Wirbeltiere anbetrifft, besonders schöne Schaustellungen von Säugern, Vögeln und einzelnen Reptilien, während die Darbietung der Anamnier sehr schwierige und noch unbefriedigend gelöste Probleme der präparatorischen Technik stellt. [Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere. Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 296]
Die Niere der Amnioten (Reptilien, Vögel und Säuger) ist eine andre als die der Anamnier (Fische und Amphibien); aber bei den Embryonen der Amnioten finden wir vorübergehend ein Exkretionsorgan in Tätigkeit, das der Anamnierniere völlig entspricht, die sogenannte Urniere. [Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus. Leipzig [u. a.]: B. G. Teubner 1910, S. 409]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Anamnier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anamnier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anamnesebogen
Anamnese
Analytikerin
Analytiker
Analytik
Anamorphose
Anamorphot
Ananas
Ananasbowle
Ananaseis