Anatomie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anatomie · Nominativ Plural: Anatomien
Aussprache
WorttrennungAna-to-mie
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Anatomie‹ als Erstglied: ↗Anatomiesaal · ↗anatomisch
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

Medizin
1.
a)
Wissenschaft vom Bau des (menschlichen) Körpers und seiner Organe
Beispiele:
Die Anatomie erforscht den menschlichen Körper, indem sie ihn zerteilt und sein Inneres freilegt. [Neue Zürcher Zeitung, 08.12.2012]
Die Knochen und Zähne der Skelette wurden im Zentrum für Anatomie und Zellbiologie der Medizinischen Universität Wien histologisch […] untersucht und analysiert. [Der Standard, 24.11.2015]
Ihnen ist dieses Wissensgebiet von der Universität her bekannt als vergleichende Anatomie der Wirbeltiere. [Die Welt, 21.01.2006]
Und auch die Lehrbücher über die Anatomie der Huftiere sind sich einig: »Praktisch« können Pferde sich nicht erbrechen. [Die Zeit, 07.08.2003, Nr. 33]
In unseren Schulen werden Anatomie, Biologie oder gelegentlich auch etwas Physiognomik und Ethnologie gelehrt. [Die Zeit, 18.12.1964, Nr. 51]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: vergleichende, pathologische, mikroskopische Anatomie
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Ordinarius, Professor, Dozent, das Institut, ein Lehrstuhl für Anatomie; Kenntnisse, Unterricht in Anatomie
in Koordination: Anatomie, Physiologie und Pathologie
als Genitivattribut: der Atlas, das Lehrbuch, das Handbuch, Kenntnisse der Anatomie
b)
Aufbau, Struktur des (menschlichen) Körpers
Beispiele:
Die acht [Wachs-]Figuren sollten die Anatomie von Muskeln und Skelett in immer tieferen Schichten bis hin zum Skelett zeigen. [Neue Zürcher Zeitung, 17.01.2014]
In der Doku[mentation] wurde nun die Anatomie des Mannes erklärt: Wie die Spermien in den Hoden gebildet werden, durch die Nebenhoden und die beiden Samenleiter Richtung Harnröhre fließen und sich mit dem Ejakulat vermischen. [Spiegel, 04.01.2016 (online)]
übertragen Die Anatomie des Kapitalismus, der jedem Ding seinen präzisen Tauschwert zuteilt, studiert der italienische Philosoph Sergio Benvenuto […]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.10.2000]
[…] Pariser [Mode-]Tendenzen pflegen manchmal etwas unbarmherzig mit der weiblichen Anatomie umzugehen. [Die Zeit, 01.09.1955, Nr. 35]
Eine selbständige Wissenschaft wurde die M[edizin] durch Vesalius […], der die Anatomie des menschlichen Körpers lehrte[…]. [o. A.: M. In: Brockhausʼ Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 45207]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: menschliche, tierische, weibliche, männliche Anatomie
mit Genitivattribut: die Anatomie der Wirbeltiere, des menschlichen Körpers, des Hirns
als Akkusativobjekt: die Anatomie von etw., jmdm. studieren
2.
anatomisches Institut
Beispiele:
Im Leichenkeller seines Instituts befänden sich Leichen und Einzelpräparate, »wie das in jeder Anatomie der Fall« sei, erklärte der […] Anatom. [Spiegel, 06.01.2010 (online)]
Er will die Schädel, Knochen, Zähne in die Hand nehmen, sie an Ort und Stelle studieren, vermessen, so wie er das als Assistent an der Anatomie in Frankfurt – er war damals der erste Geologe unter den Medizinern – getan hat[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.04.2004]
All diese Institutionen sind 1907 umgezogen: Museum, Sammlungen und Bibliothek kamen zur künftigen Uni, die Botanik an den Palmengarten, die Anatomie nach Sachsenhausen. [Frankfurter Rundschau, 23.10.1997]
[…] Alexandrien, das […] mit Observatorien, Instrumenten, botanischen und zoologischen Gärten, einer Anatomie und besonders einer großartigen Bibliothek wohl ausgerüstet war[…]. [Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7270]
Kollokation:
mit Genitivattribut: die Anatomie [der Universitätsklinik]
3.
Lehrbuch der Anatomie (Lesart 1)
Beispiel:
Aber ich suchte mir selber zu helfen, indem ich […] ein antiquarisches Exemplar von Rokitanskys pathologischer Anatomie erstand, in welcher ich das Kapitel über Lungenerkrankungen gründlich studierte […]. [Wundt, Wilhelm: Erlebtes und Erkanntes. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 10342]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Anatomie · anatomisch · Anatom
Anatomie f. ‘Lehre von der Zergliederung der Lebewesen sowie von Form und Bau ihrer Organe’, dann auch ‘Körperbau’, entlehnt (Anfang 16. Jh.) aus spätlat. anatomia, anatomē, griech. anatomḗ (ἀνατομή) ‘das Aufschneiden, Zergliedern (von Körpern)’, zu griech. anatémnein (ἀνατέμνειν) ‘aufschneiden, zergliedern, sezieren’, einer präfigierten Bildung (s. ↗ana-) zu griech. témnein (τέμνειν) ‘schneiden, zerteilen, ab-, durchschneiden’ (s. ↗Atom). Zuerst in den Formen Anathomy, Anatomey, Anatome, Anatomia bezeugt, Anatomie seit 2. Hälfte 18. Jh. Seit 1800 auch ‘wissenschaftliches Institut für anatomische Studien’. anatomisch Adj. ‘die Anatomie betreffend’ (2. Hälfte 17. Jh.). Anatom m. ‘Wissenschaftler auf dem Gebiet der Anatomie’ (2. Hälfte 17. Jh.), älter Anatomicus, Anatomist (beide 2. Hälfte 16. Jh.) und Anatomiker (2. Hälfte 17. Jh.), nach spätlat. anatomicus ‘anatomisch; Anatom’, griech. anatomikós (ἀνατομικός).

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Anatomie · Lehre vom Körperbau
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • beschreibende Anatomie · deskriptive Anatomie
Assoziationen
  • Korpus · ↗Körper  ●  ↗Corpus  lat.
  • Logitudinalachse · ↗Längsachse · Vertikalachse
  • Breitenachse · Horizontalachse · Links-Rechts-Achse · ↗Querachse · Transversalachse
  • Pfeilachse · Sagittalachse · Tiefenachse

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anatomie Atlas Biochemie Botanik Charité Demokratisierung Destruktivität Detektivroman Embryologie Entwicklungsgeschichte Geologie Histologie Lernatlas Melancholie Morphologie Ordinarius Paläontologie Pathologie Physiologie Privatdozent Präparierkurs SS-Staat Wirbeltier Zellbiologie Zoologie funktionell mikroskopisch pathologisch vergleichend weiblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anatomie‹.

Zitationshilfe
„Anatomie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anatomie>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anatom
Anatol
anatmen
anational
Anathematisierung
anatomieren
Anatomiesaal
anatomisch
Anatozismus
anatrop