Anatomiesaal, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAna-to-mie-saal
WortzerlegungAnatomieSaal
eWDG, 1967

Bedeutung

Medizin
Beispiel:
eine Vorlesung im Anatomiesaal

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man sieht in den Körper einer im Anatomiesaal aufgebahrten Frau.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.1999
Dagegen steigt man aus dem historischen Anatomiesaal der Akademie der Bildenden Künste am Schillerplatz nachher ungemein angeregt hinauf.
Der Tagesspiegel, 03.02.2005
Elfjährig beginnt er sein Medizinstudium, und es fällt auf, dass er im Anatomiesaal keinerlei Ekel zeigt, aber bei einer Geburt fast ohnmächtig wird.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.1999
Was die Medizinanfänger hier tun, würde jenseits des Anatomiesaals als Störung der Totenruhe unter Strafe stehen.
Die Zeit, 26.04.2010, Nr. 17
Im Anatomiesaal der Hochschule hängt das 15 Meter lange Skelett eines Pottwals an der Decke, eine kleine naturkundliche Sensation der Kunsthochschule.
Die Zeit, 19.07.2010, Nr. 29
Zitationshilfe
„Anatomiesaal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anatomiesaal>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anatomieren
Anatomie
Anatom
Anatol
anatmen
anatomisch
Anatozismus
anatrop
anäugen
anaxial