Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Anbieter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anbieters · Nominativ Plural: Anbieter
Aussprache  [ˈanbiːtɐ]
Worttrennung An-bie-ter
Wortzerlegung anbieten -er
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

jmd., der ein Produkt oder eine Dienstleistung zum Kauf anbietet (2)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: führende, kommerzielle, private, unseriöse Anbieter
als Akkusativobjekt: den Anbieter wechseln, auswählen, verdrängen
in Koordination: Anbieter, Hersteller und Nutzer
Beispiele:
Bauherren sollten […] von mehreren Anbietern Angebote für eine Bauherrenhaftpflichtversicherung und für eine Bauleistungsversicherung einholen und miteinander vergleichen. [Aachener Zeitung, 28.03.2020]
Es gehe um Tätigkeiten wie Putzen, Spülen, Aufräumen, Waschen oder Einkaufen. Die Plattform soll gewerbliche Anbieter haushaltsnaher Dienstleistungen an Familien vermitteln. [Die Zeit, 14.05.2014 (online)]
In den ersten drei Quartalen wechselten 100.000 Strom‑ und Gaskunden ihren Anbieter, um 44 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. [Der Standard, 10.11.2013]
Die lockeren Sprüche der Marktstrategen klingeln mir heute noch in den Ohren. In einem freien Land könne jeder werben, wofür er wolle. Es gelte, das legitime Interesse des Anbieters an der Verbreitung seines Produktes zu wahren. Werbung gehöre zur Marktwirtschaft wie die Henne zum Ei, lautete das Credo der Volkswirtschaftler. [C’t, 1999, Nr. 3]
Der Markt, d. h. Angebot und Nachfrage, sind die wichtigsten und autonomen Regulatoren der Wirtschaft, denen sich die Anbieter bei Strafe des Unterganges anpassen müssen. [Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 1950, Nr. 6, Bd. 20]

letzte Änderung:

Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Anbieter · Dienst · Lieferant · Versorger  ●  Provider  engl.

Typische Verbindungen zu ›Anbieter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anbieter‹.

Innovationsobjekt alternativ ander ausländisch billig chinesisch drittgroßt drängen dubios etabliert extern führend gewerblich grössten günstig kommerziell konkurrierend lokal privat professionell regional seriös spezialisiert unseriös verlangen verschieden wechseln weltgroß werben zweitgroßt
Zitationshilfe
„Anbieter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anbieter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anbiederungsversuch
Anbiederung
Anbetung
Anbetracht
Anbeterin
Anbieterin
Anbieterseite
Anbindung
Anbindungsleitung
Anbiss