Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Andachtsübung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Andachtsübung · Nominativ Plural: Andachtsübungen
Aussprache 
Worttrennung An-dachts-übung
Wortzerlegung Andacht Übung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Übung zur inneren Sammlung vor Gott

Verwendungsbeispiele für ›Andachtsübung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An diese Andachtsübungen schlossen sich frühzeitige religiöse Belehrungen durch die Mutter. [Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 30341]
Dafür gibt es immer einen Andachtsraum, in dem die Kinder morgens und abends jeweils zu Andachtsübungen zusammengerufen werden. [Die Zeit, 12.10.2006, Nr. 39]
Statt dessen gab es Tschechow eigentlich nur als hochbesetzte Edelschnulze, als Andachtsübung für die mimetischen Fähigkeiten großer Bühnendarsteller. [Der Spiegel, 18.06.1990]
Die Mysterienspiele waren eine volkstümliche Andachtsübung in Form von alljährlich stattfindenden Aufführungen am Fronleichnamstag, die von den städtischen Zünften veranstaltet wurden. [Westrup, Jack Allan u. a.: England. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 24025]
Äschylos wird an dem Ausbreitungsbedürfnis des letzten Komödianten zuschanden, und die Andachtsübungen einer Wagneroper sind ein theatralischer Nonsens. [Die Zeit, 24.04.1964, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Andachtsübung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Andachts%C3%BCbung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Andachtsstunde
Andachtsraum
Andachtsbuch
Andachtsbild
Andacht
Andalusit
Andante
Andantino
Andauer
Andauung