Andachtsübung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAn-dachts-übung (computergeneriert)
WortzerlegungAndachtÜbung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Übung zur inneren Sammlung vor Gott

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An diese Andachtsübungen schlossen sich frühzeitige religiöse Belehrungen durch die Mutter.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 30341
Dafür gibt es immer einen Andachtsraum, in dem die Kinder morgens und abends jeweils zu Andachtsübungen zusammengerufen werden.
Die Zeit, 12.10.2006, Nr. 39
Statt dessen gab es Tschechow eigentlich nur als hochbesetzte Edelschnulze, als Andachtsübung für die mimetischen Fähigkeiten großer Bühnendarsteller.
Der Spiegel, 18.06.1990
Äschylos wird an dem Ausbreitungsbedürfnis des letzten Komödianten zuschanden, und die Andachtsübungen einer Wagneroper sind ein theatralischer Nonsens.
Die Zeit, 24.04.1964, Nr. 17
Die Mysterienspiele waren eine volkstümliche Andachtsübung in Form von alljährlich stattfindenden Aufführungen am Fronleichnamstag, die von den städtischen Zünften veranstaltet wurden.
Westrup, Jack Allan u. a.: England. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 24025
Zitationshilfe
„Andachtsübung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Andachtsübung>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Andachtsstunde
Andachtsraum
Andachtsbuch
Andachtsbild
andächtig
andachtsvoll
Andalusit
andampfen
Andante
Andantino