Androhung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAn-dro-hung (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von androhen

Thesaurus

Synonymgruppe
Androhung · ↗Bedrohung · ↗Drohung
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwendung Beugehaft Bußgeld Exkommunikation Folter Gefängnisstrafe Geldbuße Geldstrafe Gewalt Ordnungsgeld Ordnungsstrafe Prügel Repressalie Sanktion Schußwaffengebrauch Strafe Straftat Strafzoll Todesstrafe Vergeltungsmaßnahme Vertragsstrafe Waffengewalt Zufügung Zwangsgeld Zwangsmaßnahme erpressen unterlassen untersagen unvereinbar vorherig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Androhung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daraufhin hätten ihn die Beamten unter Androhung einer Anzeige zur Kooperation gezwungen.
Die Welt, 19.08.2002
Heute indessen soll eine größere Fähigkeit zur konventionellen Abwehr die nukleare Androhung allmählich ersetzen.
Die Zeit, 25.11.1983, Nr. 48
Das haben sie uns so beigebracht, unter Androhung von keinem Essen.
Becker, Jurek: Jakob der Lügner, Berlin: Aufbau-Verl. 1969, S. 26
Zwar verbietet der Islam unter Androhung der Todesstrafe den Abfall vom islamischen Glauben.
Khoury, Adel Theodor: Toleranz. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6475
Als Androhung galt ein Warnschuß in die Luft oder ein Ruf wie Halt!
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 60
Zitationshilfe
„Androhung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Androhung>, abgerufen am 24.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
androhen
Androgynie
androgyn
Androgen
Androgamet
Android
Androide
Andrologie
Andromanie
Andromeda