Aneinanderreihung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aneinanderreihung · Nominativ Plural: Aneinanderreihungen
Worttrennung An-ei-nan-der-rei-hung · An-ein-an-der-rei-hung
Wortzerlegung aneinanderreihen-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Collage (aus/von) · ↗Kombination · ↗Komposition · ↗Verknüpfung · ↗Zusammensetzung · ↗Zusammenspiel  ●  Aneinanderreihung  abwertend · ↗Zusammenstellung  Hauptform · ↗Konstellation  geh., bildungssprachlich
Unterbegriffe
  • Punktprodukt · Skalarprodukt · inneres Produkt
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Aneinanderreihung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aneinanderreihung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aneinanderreihung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist kein Lob für die lückenlose Aneinanderreihung spektakulärer Momente.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.2001
Die spärlichen Animationen bestehen aus einer langsamen Aneinanderreihung von Bildern.
C't, 1998, Nr. 6
Nach wenigen Tagen habe ich das Verständnis für diese Aneinanderreihung von Bildern gewonnen.
Freud, Sigmund: Die Traumdeutung, Leipzig u. a.: Deuticke 1914 [1900], S. 599
Ich bot ihr ein Potpourri meines noch sehr spärlichen ungarischen Wortschatzes in sinnloser Aneinanderreihung.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 54
Ihr seliger Zwiegesang weist in seiner Aneinanderreihung lyrischer Lieder stark auf Schumann.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 196
Zitationshilfe
„Aneinanderreihung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aneinanderreihung>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aneinanderreihen
aneinanderpressen
aneinandernähen
aneinandernageln
aneinanderlegen
aneinanderschlagen
aneinanderschmieden
aneinanderschmiegen
aneinanderseilen
aneinandersitzen