Anerkennungsurkunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAn-er-ken-nungs-ur-kun-de
WortzerlegungAnerkennungUrkunde
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Urkunde, die (von staatlicher Seite) über eine selbstlose Tat, ein Jubiläum usw. ausgestellt wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

überreichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anerkennungsurkunde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Haus hängt auch die 2001 verliehene Anerkennungsurkunde "Staatlich anerkannter Erholungsort".
Die Zeit, 05.01.2005, Nr. 01
Nichts bedeuteten die Anerkennungsurkunden mehr, als man anfing, sie im Fließbandverfahren auszustellen.
konkret, 1992
In München haben nur Frauen ihre Anerkennungsurkunde als Hebamme erhalten.
Süddeutsche Zeitung, 21.04.1994
Bürgermeister Ole von Beust überreichte dem Stiftungsvorstand bei einem Festakt die Anerkennungsurkunde.
Bild, 29.01.2004
Anerkennungsurkunden erhalten die Kifrie-Jugendetage, das Nachbarschaftshaus Rabenhaus und der Verein Radio Aktiv Berlin.
Die Welt, 17.11.1999
Zitationshilfe
„Anerkennungsurkunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anerkennungsurkunde>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anerkennungsschreiben
Anerkennungsjahr
Anerkennungsdiplom
Anerkennung
Anerkenntnisurteil
Anerkennungsverfahren
Anerkennungsverhältnis
Aneroid
Aneroidbarometer
anerschaffen