Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Anfang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anfang(e)s · Nominativ Plural: Anfänge
Aussprache  [ˈanfaŋ]
Worttrennung An-fang
Grundformanfangen
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
zeitlich   Entstehung, Ursprung, Start von etw.
Synonym zu Anbeginn, siehe auch Beginn (1), in gegensätzlicher Bedeutung zu Ende (1), Schluss (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein neuer, guter, erster, bescheidener, vielversprechender Anfang; die frühesten, allerersten Anfänge
als Akkusativobjekt: den Anfang machen; seinen Anfang nehmen
in Präpositionalgruppe/-objekt: am Anfang stehen; von Anfang an; seit dem Anfang
in Koordination: Anfang und Ende
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Anfang vom Ende; von Anfang bis Ende
Beispiele:
In seinem [Freeman Dysons] Buch »Die zwei Ursprünge des Lebens« beklagte er, dass die Menschheit viel über die Anfänge des Universums und wenig über die Entstehung des Lebens weiß. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.2020]
Er hat als Journalist meine gesamte Karriere von Anfang bis Ende begleitet. [Bild am Sonntag, 11.08.2019]
Die Initiative [zur Verlegung von Erinnerungssteinen für ermordete Juden] nahm vor 13 Jahren ihren Anfang. [Die Welt, 05.04.2019]
Von Anfang an […] hatte man die leistungsschwachen Schüler im Fokus. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2020]
Vieles, was derzeit in Szenarien des Anfangs menschlichen Denkens und Sprechens imaginiert wird, findet sich bei ihm [Giambattista Vico, italienischer Philosoph, 1668–1744], manches besser, auf jeden Fall »poetischer«, als im wissenschaftlichen Diskurs unserer Zeit. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.2018]
[…]Die menschliche Nähe und der Wille zur Städtepartnerschaft waren während der vier Tage stets spürbar – ein vielversprechender Anfang für eine Städtepartnerschaft[…]. [Frankfurter Rundschau, 08.10.1998]
Phrasem:
aller Anfang ist schwer (= wer etw. beginnen, eine neue Aufgabe o. Ä. angehen will, muss oft erst Schwierigkeiten überwinden)
2.
erster Teil eines Zeitabschnitts, erste Phase, erstes Stadium
Synonym zu Beginn (2)
Kollokationen:
mit Genitivattribut: Anfang der Woche, des Monats, des Jahres, des Jahrhunderts; [am] Anfang der Saison
hat Präpositionalgruppe/-objekt: von Anfang bis Mitte [zwanzig, dreißig]
Beispiele:
Es ist 22.30 Uhr am Samstagabend in München, Anfang Februar, U‑Bahnstation Theresienwiese. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2021]
Tatsächlich machen Frauen mehr Selfies, aber […] eher vor dem Spiegel. Die Männer balancieren auf Hochhausdächern. Um diese Entwicklung zu verstehen, muss man kurz zurückblicken auf die Anfänge digitaler Selbstfotografie. [Welt am Sonntag, 20.10.2019]
Wer im Geigenspiel über die ersten Anfänge hinausgekommen ist, wird sich unweigerlich an Antonín Dvoráks Sonatine versucht haben […]. [Der Tagesspiegel, 29.12.2014]
Schon ganz am Anfang der Krankheit [Asthma], noch bevor überhaupt Symptome auftreten, könnte der Patient behandelt und die Krankheit gestoppt werden. [Die Welt, 21.02.2009]
Es war üblich, Berufsanfängern [Anwälten] durch Pflichtverteidigerbestellungen über die Schwierigkeiten des Anfangs hinwegzuhelfen. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954–1974. Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 42]
Dabei [bei dem Terroranschlag] waren drei Frauen, alle Anfang dreißig, getötet worden. [Berliner Zeitung, 24.03.1997]
3.
räumlich   erstes (Teil-)‍Stück (einer Straße, Strecke, eines Gebäudes); Ausgangspunkt
Synonym zu Beginn (3)
Beispiele:
Am Anfang der Straße liegt der Grünspitz, ein von Kastanien überschattetes Grundstück, das früher einem Autohändler gehörte. [Die Welt, 25.04.2020]
Beide Züge des Betreibers Ferrotramviaria waren auf der eingleisigen Strecke zwischen Andria und Corato in der italienischen Region Apulien unterwegs, als sie um 11.30 Uhr am Anfang einer Kurve kollidierten. [Der Spiegel, 12.07.2016 (online)]
In der Mitte der Baustelle ist schon der Anfang dessen zu sehen, was einmal eine voll automatisierte Abfüllanlage für seine Haschdrinks werden soll – derzeit werden die Flaschen noch von Hand befüllt. [Der Spiegel, 23.06.2014]
4.
erster Teil, einleitender Abschnitt
Synonym zu Beginn (4), in gegensätzlicher Bedeutung zu Schluss (1 b)
Beispiele:
Besonders erhellend ist gleich zu Anfang [des Buches] ein historisches Kapitel über die Entstehung von RWE [einem Energieversorgungskonzern]. [Die Zeit, 30.12.2010]
Der Furcht vor dem ersten Satz begegnet die dichterische Lagerhaltung, die Anfänge wie Ersatzteile sammelt. [Die Welt, 15.02.2020]
Mit prägnanter Schlagkraft treibt Puccini die Handlung [in der Oper »Tosca«] von den schroffen Akkordblöcken des Anfangs bis zu den explodierenden Orchestermassen, die zu Toscas Selbstmord nochmals Cavaradossis Abschiedsarie intonieren, voran. [Reclams Opernlexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 2502]

letzte Änderung:

Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

anfangen · Anfang · anfangs · anfänglich · Anfänger
anfangen Vb. ‘beginnen, zustande bringen’, ahd. anafāhan (9. Jh.), mhd. anevāhen, eine Präfixbildung zu ahd. fāhan (s. fangen); vgl. mnd. ā̌n(e)vān, mnl. aenvangen, nl. aanvangen, aengl. onfōn. Ursprünglich wohl ‘angreifen, anfassen’ (vgl. fangen ‘fassen, ergreifen’), doch schon im Ahd. ist die Bedeutung ‘beginnen’ voll ausgebildet. In der 2. Hälfte des 16. Jhs. dringt der Konsonantismus der Präteritalformen allmählich auch in das Präsens (und in den Infinitiv) ein (analog fahen zu fangen). – Anfang m. ‘Beginn’, ahd. anafang ‘Beginn’ (9. Jh.), aber auch noch vereinzelt ‘das Anfassen, Ergreifen’, mhd. an(e)vanc. anfangs Adv. anfänglich Adj. ‘zu Anfang, zuerst’ (beide 2. Hälfte 15. Jh.). Anfänger m. ‘Lernender, Neuling’ (15. Jh.), zunächst ‘Urheber, Gründer’, nach voraufgehendem spätmhd. anvāher (14. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Herkunft · Ursprung · Zustandekommen  ●  Anfang  ugs. · Entstehen  geh. · Werden  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Anbahnung · Anbruch · Anfang · Auftakt · Geburtsstunde
Synonymgruppe
Anfang · Beginn · Einbruch (/ Anbruch) · Start  ●  Anbruch  geh.
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Anfang‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anfang‹.

Achtziger Achtzigerjahr Baubeginn Jahr Jahrhundert Jahrtausend Jh.s Monat Neunziger Neunzigerjahr Sechziger Sechzigerjahr Siebziger Siebzigerjahr Woche allererst bescheiden erinnern hoffnungsvoll machen nehmen schreckliche verheißungsvoll versprechend vielversprechend wehren zaghaft
Zitationshilfe
„Anfang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anfang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anfallsleiden
Anfallsbereitschaft
Anfall
Anfahrtszeit
Anfahrtsweg
Anfangsaufstellung
Anfangsbedingung
Anfangsbestand
Anfangsbuchstabe
Anfangschor