Anfangsbedingung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anfangsbedingung · Nominativ Plural: Anfangsbedingungen
WorttrennungAn-fangs-be-din-gung
WortzerlegungAnfangBedingung

Typische Verbindungen
computergeneriert

abhängen Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anfangsbedingung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Netz reagiert sensibel auf Anfangsbedingungen und gibt dem, der schon hat oder bereit ist, zu teilen.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.2000
Weil man die Anfangsbedingungen nie genau kennt, kann man den mechanischen Ablauf nie genau berechnen.
Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1927, Nr. 11, Bd. 3
Eine kleine Änderung in der Anfangsbedingung hat eine drastische Änderung der Endstellung zur Folge.
o. A.: Aufruhr im Sonnensystem. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
In so genannten nichtlinearen Systemen, wie beim Wetter, genügen winzige Abweichungen der Anfangsbedingungen - schon ist das Chaos perfekt.
Die Welt, 26.08.2004
In der zweiten Spalte sind die Anfangsbedingungen für die verschiedenen Lerncharakteristiken dargestellt.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 459
Zitationshilfe
„Anfangsbedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anfangsbedingung>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anfangs
anfänglich
Anfängerkursus
Anfängerkurs
Anfänger
Anfangsbestand
Anfangsbuchstabe
Anfangschor
Anfangsdrittel
Anfangserfolg