Anfangsgeschwindigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAn-fangs-ge-schwin-dig-keit
WortzerlegungAnfangGeschwindigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

anfängliche Geschwindigkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch ein Vogel braucht aber, um in die Luft zu steigen, so etwas wie eine Anfangsgeschwindigkeit.
Die Zeit, 20.05.1988, Nr. 21
Einer großen Anfangsgeschwindigkeit muß schließlich eine noch größere Endgeschwindigkeit folgen.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 133
Die Höhe und die Anfangsgeschwindigkeit bedingen die lebende Kraft und somit die Durchschlagskraft des Geschosses.
Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21
Aus dem Ausschlagwinkel des Pendels läßt sich die gesuchte Anfangsgeschwindigkeit des Geschosses berechnen.
o. A.: B. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 20619
Diese große Anfangsgeschwindigkeit ermöglicht dem Flugfisch ein Gleiten mit den großen Tragflächen der gespreizten Seitenflossen in Form eines passiven Drachenfluges.
Abel, Othenio: Amerikafahrt, Jena: Fischer 1926, S. 88
Zitationshilfe
„Anfangsgeschwindigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anfangsgeschwindigkeit>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anfangsgehalt
Anfangsformation
Anfangserfolg
Anfangsdrittel
Anfangschor
Anfangsgrund
Anfangsgründe
Anfangshälfte
Anfangsjahr
Anfangskapital