Anfangsverdacht, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anfangsverdacht(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈanfaŋsfɛɐ̯ˌdaχt]
Worttrennung An-fangs-ver-dacht
Wortzerlegung Anfang Verdacht
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Recht Vermutung des Vorliegens einer Straftat (oder Ordnungswidrigkeit), das zureichende tatsächliche Anhaltspunkte dafür voraussetzt, und welches die Ermittlungsbehörden (z. B. die Staatsanwaltschaft) berechtigt bzw. verpflichtet, den Sachverhalt zu erforschen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein begründeter, konkreter, dringender, gewisser, ausreichender, fehlender Anfangsverdacht
als Akkusativobjekt: einen Anfangsverdacht sehen, haben, erkennen, prüfen, bejahen, begründen, bestätigen
als Dativobjekt: einem Anfangsverdacht nachgehen
in Präpositionalgruppe/-objekt: wegen des Anfangsverdachts [der Untreue, auf Untreue] ermitteln; Ermittlungen, ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts [der Untreue, auf Untreue]
mit Genitivattribut: der Anfangsverdacht einer Straftat, der Untreue, des Betrugs
als Aktivsubjekt: der Anfangsverdacht besteht, liegt vor, bestätigt sich, erhärtet sich, genügt, reicht aus
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Anfangsverdacht auf eine Straftat, auf Untreue, wegen einer Straftat, wegen Betrugs
Beispiele:
Es gab also einen Anfangsverdacht, die Polizei benannte Verdächtige, aber es konnten keine Zeugen oder ausreichende Beweise ermittelt werden, sodass die Staatsanwaltschaft von einer Anklage absah. [Der Spiegel, 30.03.2016 (online)]
Laut Behörden handelt es sich um einen Anfangsverdacht, dringender Tatverdacht bestehe nicht. [Bild, 29.08.2017]
Nach umfassender Prüfung neuer Unterlagen und der Auswertung weiterer Medienberichte sieht die Staatsanwaltschaft Hannover nunmehr zureichende tatsächliche Anhaltspunkte (§ 152 Abs. 2 StPO) und somit einen Anfangsverdacht wegen Vorteilsannahme bzw. Vorteilsgewährung. [Bild, 17.02.2012]
Er steht unter dem Verdacht, in der Nacht zum vergangenen Dienstag seine Villa im Vorort Grünwald vorsätzlich angezündet zu haben. […] Die Ermittlungsrichterin erließ Haftbefehl wegen Flucht‑ und Verdunklungsgefahr – aus dem Anfangsverdacht ist ein dringender Tatverdacht geworden. [Die Welt, 26.09.2011]
Das Land Schleswig‑Holstein habe zwar die Bürgermeister und Landräte damit beauftragt, Ordnungswidrigkeiten zu verfolgen, dies setze aber, so die Richterin, stets einen Anfangsverdacht voraus. [Der Spiegel, 14.06.2000 (online)]
Die Staatsanwaltschaft gab an, die Hinweise würden zunächst durch Nachfragen bei der Polizei überprüft. Ein ausreichender Anfangsverdacht zur Einleitung eines Ermittlungsverfahrens bestehe aber bisher nicht. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.08.1995]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Anfangsverdacht · Verdacht · Verdächtigung · Vermutung

Typische Verbindungen zu ›Anfangsverdacht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anfangsverdacht‹.

Zitationshilfe
„Anfangsverdacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anfangsverdacht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anfangsunterricht
Anfangstemperatur
Anfangsstück
Anfangsstufe
Anfangsstrophe
Anfangsvignette
Anfangswert
Anfangswort
Anfangszeichen
Anfangszeit