Angehörige, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Angehörigen · Nominativ Plural: Angehörige(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Angehörigen, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Angehörige.
WorttrennungAn-ge-hö-ri-ge
Grundformangehörig
eWDG, 1967

Bedeutung

jmd., der zu einer bestimmten Gruppe gehört
a)
jmd., der durch Verwandtschaft zu einer bestimmten Gruppe gehört
Beispiele:
die nächsten Angehörigen benachrichtigen, einladen
seine Angehörigen unterstützen
sich von seinen Angehörigen verabschieden
b)
jmd., der durch seine Tätigkeit zu einer bestimmten Gruppe gehört
Beispiele:
die Angehörigen eines Betriebes, Vereins
ein Angehöriger der Armee, Polizei
[Hadlaub] erkannte den Gesellen als einen Angehörigen der Propstei [G. KellerZüricher Novellen7,94]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gehören · gehörig · angehören · angehörig · Angehörige
gehören Vb. ‘in Besitz sein’, reflexiv ‘sich gebühren, geziemen’, ahd. gihōren ‘hören, vernehmen, an-, erhören, zuhören, gehorchen’ (8. Jh.), mhd. gehœren, asächs. gihōrian, mnd. gehōren, aengl. gehīeran, gehēran, got. gahausjan sind verstärkende Präfixbildungen zu dem unter ↗hören (s. d.) behandelten Verb. Noch in mhd. Zeit gilt die Bedeutung vom Simplex hören, nämlich ‘akustisch wahrnehmen, vernehmen’, auch ‘zuhören, gehorchen’, woraus sich im 14. Jh. der Sinn der Zugehörigkeit (zu einer Familie und dgl.) und des Besitzes und Eigentums entwickelt. Aus dem rechtlichen Anspruch auf Besitz erklärt sich die Bedeutung ‘zukommen, gebühren, geziemen’. gehörig Adj. ‘gehörend, gebührend, ordentlich’ (15. Jh.), ahd. gihōrīg (8. Jh.), mhd. gehœrec ‘folgsam, gehorchend’. angehören Vb. ‘zu eigen sein, Teil von etw. sein’, mhd. anegehœren; dazu angehörig Adj. ‘dazu gehörend’ (15. Jh.), substantiviert Angehörige Plur. ‘(Familien)mitglieder, Verwandte’ (16. Jh.). zugehörig Adj. ‘Teil eines Ganzen bildend, dazu gehörend’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Linie der · Angehörige · ↗Anhang · ↗Familie · ↗Familienclan · ↗Familienverband · ↗Geschlecht · Kind und Kegel · ↗Klan · ↗Sippe · vom Stamm der  ●  ↗Mischpoke  abwertend · Muschpoke  abwertend · ↗Verwandtschaft  Hauptform · ↗(ganze) Bagage  ugs., abwertend · ↗Blase  ugs., abwertend · ↗Clan  ugs. · ↗Sippschaft  derb · bucklige Verwandtschaft  ugs., abwertend, scherzhaft · die Unseren  geh., variabel
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armee Beruf Betroffene Bundeswehr Dienst Familie Freund Generation Intelligenz Minderheit Nation Opfer Patient Pflege Pflegebedürftige Sicherheitskräfte Soldat Stamm Streitkraft Tote Verstorbene Volksgruppe Waffen-SS Wehrmacht betreuen ehemalig pflegebedürftig pflegen pflegend Überlebende

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Angehörige‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wurden eingeäschert, so wie es mit den Angehörigen abgesprochen war.
Die Zeit, 20.06.2011, Nr. 25
In den heiligen Schriften erscheinen die Angehörigen der jeweils anderen Religion als Gegner.
Müller, Hans-Peter: Jainismus. In: Notz, Klaus-Josef (Hg.) Lexikon des Buddhismus, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 933
Die Zahl der Angehörigen ist bei den vier Gliederungen in jeder Einheit gleich.
o. A.: 1935. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 6814
Nach dem Befinden der jungen Mutter können Sie sich bei ihren Angehörigen - auch telephonisch - erkundigen.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 33
Dennoch kennt und versteht man sich als Angehöriger einer Führungsschicht.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 123
Zitationshilfe
„Angehörige“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Angehörige>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
angehörig
angehören
angehend
angehen
angeheitert
angeifern
angeilen
angejahrt
Angeklagte
angeknackst