Angelhaken, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Angelhakens · Nominativ Plural: Angelhaken
Aussprache 
Worttrennung An-gel-ha-ken
Wortzerlegung Angel1 Haken

Verwendungsbeispiele für ›Angelhaken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als wir sie auf den Angelhaken spießen wollen, finden wir nur noch eine schleimige, übel riechende Masse. [Die Zeit, 01.09.2010, Nr. 35]
Es ist unmöglich, sofort den Angelhaken zu entfernen, ohne das Risiko einzugehen, einen oder zwei Finger zu verlieren. [Die Zeit, 26.08.1966, Nr. 35]
Und dieses Was hatte eine verdammte Ähnlichkeit mit dem Angelhaken im Gaumen des Fisches. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 115]
Wenn man seine Stimme unter andere mischt, ist man wie mit einem Angelhaken gefangen. [Kafka, Franz: Kinder auf der Landstraße. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7809]
Am finnischen Angelhaken hing für beide ein schwer verdaulicher Köder. [Die Zeit, 11.08.1972, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Angelhaken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Angelhaken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Angelgerät
Angelfischerei
Angelernte
Angelegenheit
Angeld
Angelika
Angelikaöl
Angelkahn
Angelkarte
Angelköder