Angelrute, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAn-gel-ru-te (computergeneriert)
WortzerlegungAngel1Rute

Thesaurus

Synonymgruppe
Angel · ↗Angelgerät · Angelrute · ↗Rute

Typische Verbindungen
computergeneriert

Köder auswerfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Angelrute‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer es einmal probiert hat, nimmt die konventionelle Angelrute kaum mehr in die Hand.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.1999
Wir hatten zwar unsere Angelruten dabei, aber nichts zu trinken.
Bild, 14.05.1997
Doch meine Angelrute zitterte, ohne daß ein Fisch gebissen hatte.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18549
Der Zimmermann ist schon im Morgengrauen aufgebrochen, mit Rucksack und Angelrute.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 932
Man befestigt an langen Angelruten, die durch Weidenäste ersetzt werden können, die Flaschen und versenkt sie ins Wasser.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 279
Zitationshilfe
„Angelrute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Angelrute>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Angelpunkt
Angelplatz
Angelot
Angelologie
Angelolatrie
Angelsachse
angelsächsisch
Angelschein
Angelschnur
Angelsport