Angenommensein

WorttrennungAn-ge-nom-men-sein
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

das Akzeptiertwerden, Geliebtwerden

Verwendungsbeispiele für ›Angenommensein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine seriöse Freude ging von ihm aus, eine Atmosphäre des Angenommenseins, des Inderweltseins.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.2002
Nirgends liegt die Seele so obenauf, wir sind in der Person ganz tief berührt, wenn wir uns berühren, unsere Ehre nährt sich von dem Angenommensein.
Die Welt, 04.03.2000
Zitationshilfe
„Angenommensein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Angenommensein>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
angenommen
angenehmerweise
angenehm
Angemessenheit
angemessen
angepasst
Angepasste
Angepaßtheit
Anger
angeräuchert