Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Anglerfisch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anglerfisch(e)s · Nominativ Plural: Anglerfische
Worttrennung Ang-ler-fisch
Wortzerlegung Angler Fisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

essbarer Seefisch, dessen Kopf ein köderförmiges Anhängsel zum Anlocken von Beutetieren hat

Typische Verbindungen zu ›Anglerfisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anglerfisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anglerfisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der männliche Anglerfisch ist denn auch sehr klein, nur ein paar Zentimeter lang. [Die Zeit, 02.10.1987, Nr. 41]
Das winzige Männchen des Anglerfischs wächst am Bauch der hundertmal größeren Dame an und läßt sich miternähren. [Bild, 08.03.2006]
Die sogenannten Anglerfische tragen diese Mikroorganismen in einem ampelförmigen Organ vor ihrem Maul. [Die Zeit, 02.07.1993, Nr. 27]
Nicht alle Eindrücke sind dabei so Furcht einflößend wie der des virtuellen Anglerfisches mit aufgerissenem Rachen. [Süddeutsche Zeitung, 04.06.2002]
Vom wendigen Mini‑U‑Boot »Jago« aus waren unter anderem imposante Anglerfische und 60 Zentimeter große Krebse in 360 Metern Tiefe gefilmt worden. [Süddeutsche Zeitung, 15.04.1998]
Zitationshilfe
„Anglerfisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anglerfisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Angler
Angleichung
Anglaise
Angiospasmus
Angiopathie
Anglerlatein
Angliederung
Anglikaner
Anglikanismus
Anglisierungsprozess