Angolaner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Angolaners · Nominativ Plural: Angolaner
Worttrennung An-go-la-ner
Wortbildung  mit ›Angolaner‹ als Erstglied: Angolanerin
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Einwohner Angolas; jmd., der die angolanische Staatsbürgerschaft besitzt; jmd., der (ursprünglich) aus Angola stammt
Beispiele:
Früher strömten die Angolaner nach Portugal, jetzt haben sich die Verhältnisse gründlich umgekehrt: Viele portugiesische Hochschulabgänger wandern in ehemalige Kolonien wie Angola und Brasilien aus. [Der Spiegel, 28.11.2011, Nr. 48]
Die rund 14 Millionen Angolaner leben auf einer Fläche von 1.246.700 km², die Amtssprache ist Portugiesisch, die Hauptstadt heißt Luanda. [Der Standard, 20.06.2006]
Der Angolaner Amadeu Antonio war das erste Todesopfer rassistischer Gewalt in Ostdeutschland nach der Wende. Dieser Tage wird eine Stiftung gegründet, die nach ihm benannt ist. [die tageszeitung, 23.11.1998]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Angolaner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Angolaner‹.

Zitationshilfe
„Angolaner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Angolaner>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
angokeln
Ango
anglupschen
anglühen
anglubschen
Angolanerin
angondeln
Angora
Angorabehaarung
Angorakaninchen