Angriffskrieg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Angriffskrieg(e)s · Nominativ Plural: Angriffskriege
Aussprache  [ˈangʀɪfsˌkʀiːk]
Worttrennung An-griffs-krieg
Wortzerlegung AngriffKrieg
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

völkerrechtswidrige umfassende militärische Aggression, die ein Land durch den Überfall auf ein anderes Land beginnt, ohne dass dieses einen legitimen Anlass dazu gegeben hätte
Gegenwort zu Verteidigungskrieg
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein völkerrechtswidriger, verbrecherischer, rechtswidriger Angriffskrieg
als Akkusativobjekt: einen Angriffskrieg vorbereiten, planen, beginnen, führen, ablehnen
in Koordination: Angriffskrieg und Verteidigungskrieg, Kriegsverbrechen
Beispiele:
Auf Transparenten und Plakaten forderten die meist kurdischen Demonstranten einen »Stopp des Angriffskriegs der Türkei« und ein »Ende der militärischen Zusammenarbeit der Bundesregierung mit der Türkei«. [Bild am Sonntag, 20.10.2019, Nr. 42]
Das Grundgesetz verbietet friedensgefährdende Handlungen bis hin zur Vorbereitung von Angriffskriegen. [Die Zeit, 31.05.2013 (online)]
Der [verbotene] Angriffskrieg [gegen den Irak] wurde zu einem [erlaubten] präventiven Verteidigungskrieg umgetauft. [Der Tagesspiegel, 08.02.2004]
Ein völkerrechtswidriger Angriff auf einen anderen Staat galt bislang als Angriffskrieg – die »Vorbereitung eines Angriffskrieges« ist nach deutschem Recht strafbar, auch für die Mitglieder der Bundesregierung und ihre Mitarbeiter. Die Nato besitzt für ihre Luftangriffe kein Mandat des Weltsicherheitsrats – und darin liegt, trotz aller Bemühungen um eine Rechtfertigung der Angriffe, der womöglich entscheidende Makel. [Der Spiegel, 24.05.1999, Nr. 21]
Wir hoffen, unsere Rolle zu erfüllen, indem wir einen jeden Angriffskrieg so hassenswert erscheinen lassen, daß die Regierungen und die Völker, die dazu ihre Zuflucht nehmen, beweisen müssen, daß ihre Sache gerecht ist, oder aber, es müßten die Gesetzesverächter vor den Schranken des Weltgerichts erscheinen. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1921]
Aber die Syrakusaner und Korinther fanden jetzt eine kräftige Unterstützung durch Alkibiades; er öffnete den Spartanern die Augen über die Pläne, die Athen mit dem Unternehmen verband und über den, wenn es gelingen sollte, unvermeidlich bevorstehenden Angriffskrieg Athens, dem sie alsdann, wenn die Machtmittel der Feinde verdoppelt waren und man den Peloponnes von allen Seiten blockieren konnte, nicht mehr gewachsen sein würden. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 21243]

Typische Verbindungen zu ›Angriffskrieg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Angriffskrieg‹.

Zitationshilfe
„Angriffskrieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Angriffskrieg>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Angriffskraft
Angriffsgeist
Angriffsgefecht
Angriffsgefahr
Angriffsfußball
Angriffslinie
Angriffslust
angriffslüstern
angriffslustig
Angriffsplan