Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Anklagevertreter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anklagevertreters · Nominativ Plural: Anklagevertreter
Aussprache 
Worttrennung An-kla-ge-ver-tre-ter
Wortzerlegung Anklage Vertreter
eWDG

Bedeutung

Staatsanwalt

Typische Verbindungen zu ›Anklagevertreter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anklagevertreter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anklagevertreter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich weiß nicht, ob man hier von Lügen sprechen darf, Herr Anklagevertreter. [o. A.: Sechsundneunzigster Tag. Montag, 1. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16588]
Ich bitte dem Anklagevertreter aufzugeben, daß mir diese eidesstattliche Versicherung vorgelegt wird. [o. A.: Dreiundfünfzigster Tag. Donnerstag, 7. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 7138]
Der Anklagevertreter sprach von der »allerletzten Chance", die den Männern gegeben werden müsse. [Süddeutsche Zeitung, 29.02.2000]
Das aber hätte auch einem intelligenten Anklagevertreter wohl kaum gelingen können. [Süddeutsche Zeitung, 27.08.1997]
Der Täter habe das Mädchen geradezu »abgeschlachtet", sagte der Anklagevertreter. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.1996]
Zitationshilfe
„Anklagevertreter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anklagevertreter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anklageschrift
Anklagepunkt
Anklagematerial
Anklagegrundsatz
Anklageerhebung
Anklagevertretung
Anklagezustand
Anklang
Ankleidekabine
Ankleidepuppe