Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Anlagebetrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anlagebetrag(e)s · Nominativ Plural: Anlagebeträge
Worttrennung An-la-ge-be-trag
Wortzerlegung Anlage Betrag

Typische Verbindungen zu ›Anlagebetrag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anlagebetrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anlagebetrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer bereit ist, die Bank zu wechseln, kann je nach Anlagebetrag locker ein paar hundert Euro mehr an Zinsen kassieren. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004]
Der Anlagebetrag pro Kunde beläuft sich demnach auf durchschnittlich 7500 Euro. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.2004]
Wer Steuern vermeiden will, sollte ansonsten zu Typ B nur bei relativ kleinen Anlagebeträgen greifen. [Süddeutsche Zeitung, 31.05.1999]
Eine professionelle Anlage gibt es heutzutage auch für kleine Anlagebeträge. [Der Tagesspiegel, 28.03.1998]
Bei einem Anlagebetrag von 5000 Euro wären das zwischen 250 und 263 Euro. [Die Welt, 20.05.2003]
Zitationshilfe
„Anlagebetrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anlagebetrag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anlageberatung
Anlageberater
Anlagealternative
Anlage
Ankündigungskommando
Anlageempfehlung
Anlageentscheidung
Anlageerfolg
Anlagefonds
Anlageform