Anlagebetrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anlagebetrag(e)s · Nominativ Plural: Anlagebeträge
Worttrennung An-la-ge-be-trag

Typische Verbindungen zu ›Anlagebetrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anlagebetrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anlagebetrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer bereit ist, die Bank zu wechseln, kann je nach Anlagebetrag locker ein paar hundert Euro mehr an Zinsen kassieren.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004
Eine professionelle Anlage gibt es heutzutage auch für kleine Anlagebeträge.
Der Tagesspiegel, 28.03.1998
Bei einem Anlagebetrag von 5000 Euro wären das zwischen 250 und 263 Euro.
Die Welt, 20.05.2003
Der Anlagebetrag kann mit monatlichen Raten ab 100 Mark aufgestockt werden.
Bild, 01.08.1997
Bei höheren Anlagebeträgen sollte man allerdings eine gewisse Umsicht walten lassen.
Die Zeit, 07.05.2001, Nr. 19
Zitationshilfe
„Anlagebetrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anlagebetrag>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anlageberatung
Anlageberater
Anlagealternative
Anlage
anlacken
Anlageempfehlung
Anlageentscheidung
Anlageerfolg
Anlagefonds
Anlageform