Anlageobjekt, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Anlageobjekt(e)s · Nominativ Plural: Anlageobjekte
WorttrennungAn-la-ge-ob-jekt
WortzerlegungAnlageObjekt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausland Auswahl Eigenheim Eigentumswohnung Fond Immobilie Nachfrage Suche attraktiv begehrt eignen geeignet interessant klassisch lohnend lukrativ riskant vermietet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anlageobjekt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit solchen Versprechen gelingt es unseriösen Anbietern immer wieder, Investoren in dubiose Anlageobjekte zu locken.
Die Zeit, 24.05.2006, Nr. 22
Innerhalb dieser Fonds konzentriert man sich auf besonders riskante Anlageobjekte.
Der Tagesspiegel, 18.02.2004
Und deshalb ist die Nachfrage nach vermieteten Anlageobjekten groß, das Angebot klein.
Die Welt, 11.05.2001
Für die EZB muss der Euro in erster Linie Zahlungsmittel sein, nicht Anlageobjekt.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.2000
Eingehend berichtet über die Briefmarke als Anlageobjekt die Schrift "Briefmarken als Geldanlage und Spekulationsobjekt" von Dr. Heinrich Wittmann.
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 169
Zitationshilfe
„Anlageobjekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anlageobjekt>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anlagenteil
Anlagentechnik
Anlagenführer
Anlagenfinanzierung
Anlagenbetreiber
Anlagepapier
Anlagepolitik
Anlageprodukt
anlagern
Anlagerung