Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Anlagerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anlagerung · Nominativ Plural: Anlagerungen
Aussprache 
Worttrennung An-la-ge-rung
Wortzerlegung anlagern -ung
Wortbildung  mit ›Anlagerung‹ als Erstglied: Anlagerungsverbindung

Typische Verbindungen zu ›Anlagerung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anlagerung‹.

Maleinsäureanhydrid beruhen erfolgen

Verwendungsbeispiele für ›Anlagerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vollständig wird das Bild erst durch die Anlagerung einer zweiten solchen Ketten. [Die Welt, 06.10.2000]
Die Anlagerung des abnormalen Proteins in den Astrozyten beeinträchtigt ihre Funktion. [Der Tagesspiegel, 03.01.2001]
Als R. bezeichnet man auch die Anlagerung von Wasserstoff an Elemente oder Verbindungen. [o. A.: R. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 39216]
Eine katalytische Ventilbeschichtung bricht sie auf und verhindert die Anlagerung. [Die Zeit, 02.06.2004, Nr. 23]
Je nach dem Grad der Anlagerung werden die Oberflächenspannungen mehr oder weniger stark verändert und die Finger verbiegen sich. [C’t, 2000, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Anlagerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anlagerung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anlageprodukt
Anlagepolitik
Anlagepapier
Anlageobjekt
Anlagenteil
Anlagerungsverbindung
Anlageschwerpunkt
Anlagestratege
Anlagestrategie
Anlageverhalten