Anlaufstelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anlaufstelle · Nominativ Plural: Anlaufstellen
Worttrennung An-lauf-stel-le

Thesaurus

Synonymgruppe
Anlaufstelle · ↗Kontaktmöglichkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Anlaufstelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anlaufstelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anlaufstelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin zu einer Art Anlaufstelle für deutsch-französische Fragen geworden.
Der Tagesspiegel, 11.06.2001
Doch nun steht auch die neue Anlaufstelle für Frauen unter Druck.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.2000
Fünfzehn Zimmer in der Anlaufstelle seien zur Zeit wegen Zerstörungen nicht benutzbar.
konkret, 1992
Mit dem «Medizinerklub» in der Wagnergasse gibt es noch eine zweite Anlaufstelle für Studenten in der Innenstadt.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 335
Im Rahmen des China-Besuchs von Bundeskanzler Gerhard Schröder ist in Peking eine neue Anlaufstelle für den deutsch-chinesischen Handelsverkehr eröffnet worden.
o. A. [sbe]: Auslandshandelskammer. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Anlaufstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anlaufstelle>, abgerufen am 31.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anlaufschwierigkeit
Anlaufpunkt
Anlaufphase
Anlaufkosten
Anlauffarbe
Anlaufturm
Anlaufverlust
Anlaufzeit
Anlaut
anlauten