Anleihezeichnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAn-lei-he-zeich-nung
WortzerlegungAnleiheZeichnung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Unterschrift eingegangene Verpflichtung zur Übernahme eines bestimmten Betrages neu ausgegebener Anleihen

Verwendungsbeispiele für ›Anleihezeichnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Amnestie, moralisch äußerst anfechtbar, sollte dazu dienen, die Besitzer versteckter Guthaben zur Anleihezeichnung zu ermutigen.
Die Zeit, 26.06.1952, Nr. 26
Es heißt bereits, einige Anleihezeichnungen seien rückgängig gemacht worden, ebenfalls unter Hinweis, in kritischen Zeiten flüssig sein zu müssen.
Die Zeit, 03.08.1962, Nr. 31
Zitationshilfe
„Anleihezeichnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anleihezeichnung>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anleihezahlung
Anleihevertrag
Anleiheschuld
Anleihepapier
Anleihenmarkt
Anleihezins
anleimen
anleinen
anleiten
Anleiter