Anliegerstaat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anliegerstaat(e)s · Nominativ Plural: Anliegerstaaten
Aussprache 
Worttrennung An-lie-ger-staat
Wortzerlegung Anlieger Staat1
eWDG

Bedeutung

unmittelbar angrenzender Staat
Beispiel:
die Anliegerstaaten der Ostsee

Thesaurus

Synonymgruppe
Anliegerstaat · Anrainerstaat · Nachbarland
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Anliegerstaat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anliegerstaat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anliegerstaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Rhein soll besser geschützt werden – ein internationales Abkommen haben die fünf Anliegerstaaten unterzeichnet. [Bild, 13.04.1999]
Handfeste kriegerische Auseinandersetzungen mit wirtschaftlich zu kurz gekommenen Anliegerstaaten sind die Folge. [C't, 1997, Nr. 13]
Moskau versucht aber nicht, strategisch das Wohlwollen der Anliegerstaaten zu erreichen. [Die Zeit, 11.10.2006, Nr. 42]
Dem Problem der Mittelmeerverschmutzung wollen sechzehn Anliegerstaaten zu Leibe rücken. [Die Zeit, 04.03.1977, Nr. 10]
Um so notwendiger scheint es, zunächst einmal die Wasserrechte zwischen den drei Anliegerstaaten vertraglich klar zu fixieren. [Die Zeit, 04.02.1963, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Anliegerstaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anliegerstaat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anliegerin
Anlieger
Anliegen
Anlieferung
Anlieferer
Anliegerstraße
Anliegerverkehr
Anlände
Anmache
Anmacher