Anmusterung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungAn-mus-te-rung (computergeneriert)
Wortzerlegunganmustern-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Dauer der Anmusterung wird ein regelrechtes Arbeitsverhältnis hergestellt.
Die Zeit, 04.03.1966, Nr. 10
Der Konsul hat die Anmusterung zu bestätigen und zu registrieren.
Traven, B.: Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1929 [1926], S. 173
Wenn dann ein Schiff auslief, kam etwa in Deutschland meist ein Beamter des Seefahrtamtes zur Anmusterung an Bord und machte seine Stempel in die Bücher.
Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 43
Als Leiterin des Seemannsamtes ist sie außerdem für Anmusterung und Seefahrtsbücher zuständig.
Süddeutsche Zeitung, 12.01.1999
Nach der Seemannsordnung werden diese jungen Leute mit der Anmusterung auf Fischereifahrzeugen selbständig in ihren Entschließungen für ihre Zukunft.
Kölnische Zeitung (2. Morgenblatt), 04.01.1908
Zitationshilfe
„Anmusterung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anmusterung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anmustern
anmurren
anmotzen
anmoorig
anmontieren
Anmut
anmuten
anmutig
anmutlos
anmutslos