Anorak, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Anoraks · Nominativ Plural: Anoraks
Aussprache 
Worttrennung Ano-rak (computergeneriert)
Herkunft Eskimo
eWDG, 1967

Bedeutung

Windbluse mit Kapuze
Beispiel:
der Sportler trägt einen Anorak
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Anorak m. Kajakbluse, Windjacke mit Kapuze, Übernahme (1. Hälfte 20. Jh.) von eskimosprachl. (grönländ.) anorak.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anorak · Kapuzenjacke · Schneejacke

Typische Verbindungen zu ›Anorak‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anorak‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anorak‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der junge Mann in dem beigefarbenen Anorak sah ihn mißtrauisch an.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 1050
Ein junger Mann im weißen Anorak entreißt ihnen von hinten den Beutel - fast.
Bild, 01.03.2002
Die Männer am Tisch trugen Anoraks mit dem Logo des Schweizer Fernsehens.
Der Tagesspiegel, 22.02.2002
Sie setzte sich, stellte ihre Cola ab und machte ihren Anorak auf.
Regener, Sven: Herr Lehmann, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2006 [2001], S. 239
Sie zögerte, dann griff sie den Anorak und schleuderte ihn auf ihr Bett.
Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 162
Zitationshilfe
„Anorak“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anorak>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anopsie
Anopie
Anophthalmie
Anopheles
Anonymus
anordnen
Anordnung
anorektal
Anorektikum
Anorexia nervosa