Anrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Anrecht(e)s · Nominativ Plural: Anrechte
Aussprache
WorttrennungAn-recht
Wortbildung mit ›Anrecht‹ als Erstglied: ↗Anrechtsinhaber · ↗Anrechtskarte  ·  mit ›Anrecht‹ als Letztglied: ↗Konzertanrecht · ↗Theateranrecht · ↗Wunschanrecht
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Recht, Anspruch auf etw.
Beispiele:
ein Anrecht auf etw. haben
ein Anrecht geltend machen, aufgeben, verlieren
jmds. Anrecht bestreiten, schmälern
2.
Abonnement im Theater, Konzert
Beispiele:
ein Anrecht erwerben, erneuern
sein Anrecht abgeben

Thesaurus

Synonymgruppe
Anrecht · ↗Anspruch · ↗Recht
Unterbegriffe
  • Privileg · ↗Vorrecht
  • Copyright · ↗Urheberrecht · geistiges Eigentum · intellektuelles Eigentum
  • Postrecht · Postregal
  • Ferienwohnrecht · Teilnutzungsrecht · Teilzeiteigentum · Teilzeitwohnrecht · ↗Timesharing · Wohnnutzungsrecht
  • Erbbaurecht  ●  ↗Erbpacht  ugs.
  • Strafanspruch des Staates · Strafmonopol des Staates
  • Recht auf Eigenauskunft · Recht auf Selbstauskunft
  • Panoramafreiheit  fachspr. · Straßenbildfreiheit  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Anrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Altersversorgung Arbeitslosengeld Arbeitslosenhilfe Arbeitslosenunterstützung Asyl Bafög Beförderung Entschädigung Erstattung Fürsorge Kindergartenplatz Mitleid Mitsprache Pension Schmerzensgeld Schonung Sozialleistung Sozialwohnung Staatsbürgerschaft Thron Vergünstigung Zulage alleinig erwerben erworben legitim natürlich verbriefen verbrieft verwirken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anrecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe doch ein Anrecht, auf der Straße zu sein, wie jeder andere Bürger.
Die Zeit, 14.10.1996, Nr. 42
Die Damen haben natürlich ein Anrecht auf die besten Plätze.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4624
Sie erkennen kein historisches Anrecht der Kirche auf die Schule an.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1911
Er lehnt das ab, er habe Anrecht auf den Bürgersteig.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1941. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1941], S. 184
Sie hat ein großes Anrecht darauf, von allen Gebildeten sorgfältig gepflegt zu werden.
Schädel, E.: Das Sprechenlernen unserer Kinder, Leipzig: Brandstetter 1905, S. 122
Zitationshilfe
„Anrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anrecht>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anrechnungszeitraum
Anrechnungsverfahren
anrechnungsfähig
Anrechnung
anrechnen
Anrechtsinhaber
Anrechtskarte
Anrechtsschein
Anrede
Anredefall