Anregungsmittel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAn-re-gungs-mit-tel
WortzerlegungAnregungMittel
eWDG, 1967

Bedeutung

Belebungsmittel, Stimulans

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Anregungsmittel · ↗Aufputschmittel · ↗Stimulans · ↗Weckamin · anregendes Heilmittel
Oberbegriffe
  • Psychotropikum · psychoaktive Substanz · psychotrope Substanz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von Morphium bekommt ein Hund Depressionen, bei der Katze wirkt es als Anregungsmittel.
Die Zeit, 07.07.1967, Nr. 27
Psychiater haben längst darauf hingewiesen, daß die Empörung über das Verhalten anderer, als Anregungsmittel, nicht durch Kaffee oder Alkohol ersetzt werden kann.
Die Zeit, 10.08.1962, Nr. 32
PCP ist kein Anregungsmittel wie Amphetamine oder andere Aufputschmittel, obwohl einige Konsumenten stark aufgeputscht reagieren und oft nach einer einfachen Dosis tagelang keinen Schlaf finden.
konkret, 1982
Jeder dritte 13jährige greift mindestens einmal in der Woche zu Beruhigungs-, Schmerz oder Anregungsmitteln.
Bild, 31.01.1998
Betelnüsse, die Früchte von Areca catechu, spielen bei den Eingeborenen Indiens eine wichtige Rolle als Anregungsmittel (Betelkauen).
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 445
Zitationshilfe
„Anregungsmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anregungsmittel>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anregung
Anreger
anregen
Anredepronomen
Anredenominativ
anreiben
anreichen
anreichern
Anreicherung
Anreicherungssystem