Anruferin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anruferin · Nominativ Plural: Anruferinnen
Aussprache [ˈanʀuːfəʀɪn]
Worttrennung An-ru-fe-rin
Wortzerlegung Anrufer-in
ZDL-Verweisartikel, 2020

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Anrufer
Beispiele:
Mehrere Hochgeschwindigkeitszüge mussten gestoppt werden, nachdem eine unbekannte Anruferin im Namen der mysteriösen Bahnerpresserbande AZF damit gedroht hatte, auf dem Bahnhof der westfranzösischen Stadt Poitiers einen Sprengsatz zur Explosion zu bringen. [Die Welt, 10.03.2004]
Betreten, aber auch etwas genervt, schwieg der Kollege minutenlang am Telefon, während die Anruferin ihre Vorwürfe lauthals ausbreitete. [Berliner Zeitung, 14.01.2000]

Typische Verbindungen zu ›Anruferin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anruferin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anruferin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wofür das Geld benötigt wurde, sagte die unbekannte Anruferin nicht.
Der Tagesspiegel, 04.05.2005
Als die Beamten eintrafen, war es der Anruferin bereits gelungen, mit ihren beiden Kindern zu den Nachbarn zu flüchten.
Die Welt, 31.12.1999
Die Mutter im Bad bekommt es mit, spricht ebenfalls mit der Anruferin.
Bild, 16.11.1998
Derzeit ist sie in dem Film "Die Anruferin" im Kino zu sehen.
Die Zeit, 06.04.2008, Nr. 15
Elf Minuten lang hat der dort Diensthabende versucht, von der aufgeregten Anruferin zu erfahren, was passiert sei.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.1994
Zitationshilfe
„Anruferin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anruferin>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anrufer
anrufen
Anrufbeantworter
Anruf
anrudern
Anruflampe
Anrufschranke
Anrufung
anrühmen
anrühren