Ansagedienst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungAn-sa-ge-dienst (computergeneriert)
WortzerlegungansagenDienst
Wortbildung mit ›Ansagedienst‹ als Letztglied: ↗Telefonansagedienst

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betreiber Verbraucherzentrale ausländisch automatisch informieren telefonisch Übersee

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ansagedienst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Ansagedienst ist unter der Nummer 29 35 35 zu hören.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1998
Die Schweizer sind uns schon ein gutes Stück voraus: Sie warnen mit einem telephonischen Ansagedienst.
Die Zeit, 22.10.1993, Nr. 43
Bei dem wöchentlich aktualisierten Ansagedienst werden die Meßdaten von 3500 Stränden berücksichtigt.
Die Zeit, 08.07.1994, Nr. 28
Häufig käme ein Besetztzeichen, manchmal melde sich auch ein Ansagedienst statt des gewünschten Einwahlrechners.
C't, 1999, Nr. 20
Bei den Telefonnummern kennen wir das als allgemein bekannte Nummern für Ansagedienste oder Auskünfte.
C't, 1995, Nr. 12
Zitationshilfe
„Ansagedienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ansagedienst>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ansage
ansäen
ansacken
ansäbeln
ans
ansagen
Ansager
Ansagerin
ansamen
ansammeln