Ansagerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ansagerin · Nominativ Plural: Ansagerinnen
Worttrennung An-sa-ge-rin
Wortzerlegung Ansager-in1
Wortbildung  mit ›Ansagerin‹ als Letztglied: ↗Fernsehansagerin

Typische Verbindungen zu ›Ansagerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ansagerin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ansagerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Tage vergehen, und die Ansagerinnen bewegen weiterhin lautlos den Mund.
Die Zeit, 22.07.2002, Nr. 29
In diesen Überlegungen sind die Ansagerinnen sehr wohl mit einbezogen.
Die Welt, 20.04.1999
Als Ansagerin beim ZDF waren Sie von der Macht der Quote völlig verschont.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.1995
Die anderen führen ihre Trachten vor, geleitet von zwei rührend aufgeregten Ansagerinnen.
Der Tagesspiegel, 08.01.1999
Eine solche "Kadereinschätzung" hätte für die frühere Ansagerin beim DDR-Fernsehen auch das Aus bedeuten können.
Bild, 22.12.2003
Zitationshilfe
„Ansagerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ansagerin>, abgerufen am 14.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ansager
ansagen
Ansagedienst
Ansage
ansäen
ansamen
ansammeln
Ansammlung
Ansandung
ansässig