Anchovis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Anchovis · Nominativ Plural: Anchovis
WorttrennungAn-cho-vis
HerkunftBaskisch → Niederländisch
Ungültige SchreibungAnschovis
eWDG, 1967

Bedeutung

kleinere Art der Sardelle
Beispiel:
ein Eibrötchen mit Anchovis

Typische Verbindungen
computergeneriert

Knoblauch Olive Sardine eingelegt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anschovis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jährlich etwa zehn Millionen Tonnen Anchovis haben sie im Durchschnitt der letzten Jahre angelandet.
Die Zeit, 27.10.1972, Nr. 43
Die Europäische Sardelle kommt unter dem Namen Anchovis gesalzen, in Öl oder als Paste auf den Markt.
o. A.: Das Rätsel der Schwärme. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Entgrätete Anschovis oder Lachsschnitzel fein zerkleinern, zur sahnig gerührten Butter geben und mit einigen Tropfen Zitronensaft abschmecken.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 16
Erstens sammelte ich Brotrinden als getrockneten Zwieback, dann Ölsardinen, Anchovis, Thunfisch, Salami und Käse.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 311
Nach dem typisch-katalanischen Brot mit zerriebener Tomate und Anchovis gibt es einen Eintopf aus Kartoffeln und Kohl mit verlorenem Ei, danach Milchlammrippchen.
Die Welt, 30.04.2004
Zitationshilfe
„Anchovis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anchovis>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anschnorren
Anschnitt
anschneien
anschneiden
Anschnauzer
Anschovispaste
anschraubbar
anschrauben
Anschreibebogen
Anschreiben