Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ansichtssache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ansichtssache · Nominativ Plural: Ansichtssachen
Aussprache 
Worttrennung An-sichts-sa-che
Wortzerlegung Ansicht Sache
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich etw. ist Ansichtssacheüber etw. kann man verschiedener Meinung sein

Thesaurus

Synonymgruppe
Ansichtssache · Geschmacksache · Geschmacksfrage · Geschmackssache · Stilfrage · persönliche Vorliebe

Typische Verbindungen zu ›Ansichtssache‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ansichtssache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ansichtssache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob man ihr heute dafür dankbar sein sollte, ist Ansichtssache. [Die Zeit, 31.10.2012, Nr. 44]
Da dachte ich, wie kann man sich so aufregen, das ist doch Ansichtssache, da bleibt man doch cool. [Die Zeit, 14.07.2005, Nr. 29]
Was zum Abfall gehört und was nicht, das ist manchmal Ansichtssache. [Süddeutsche Zeitung, 30.10.1998]
Was die technische Analyse angeht, nun ja, sie ist Ansichtssache. [Die Welt, 28.07.2004]
Ob er wirklich wieder sauber ist, bleibt auf ewig Ansichtssache. [Der Tagesspiegel, 04.08.2002]
Zitationshilfe
„Ansichtssache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ansichtssache>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ansichtspostkarte
Ansichtskarte
Ansichtsexemplar
Ansicht
Ansichsein
Ansichtsseite
Ansichtssendung
Ansichtsskizze
Ansiedelung
Ansiedelungsgenehmigung