Ansiedler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ansiedlers · Nominativ Plural: Ansiedler
Aussprache 
Worttrennung An-sied-ler
Wortzerlegung ansiedeln -er
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von ansiedeln
Beispiele:
neue Ansiedler gewinnen
die Ansiedler mussten das Land erst umbrechen, hatten es anfangs schwer

Thesaurus

Synonymgruppe
Ansiedler · Siedler
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ansiedler‹ (berechnet)

griechisch weissen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ansiedler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ansiedler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die letzten Verträge stehen kurz vor dem Abschluß “, berichten die Ansiedler nicht ohne Stolz. [Die Zeit, 07.12.1984, Nr. 50]
Dennoch gab es auch eine gewisse Zahl polnischer Ansiedler im Kreuzritterstaat. [Die Zeit, 01.04.1960, Nr. 14]
Der erste Ansiedler eröffnete ein kleines Kaufhaus, in dem die Farmer vielerlei einkaufen konnten. [Die Zeit, 08.08.1946, Nr. 25]
Potentielle Ansiedler warten zur Zeit tatsächlich ab, bisher kann noch nicht einmal von einer Grundstückssicherung seitens der Unternehmen gesprochen werden. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.2000]
Hier sind altansässige Bauern und Ansiedler aus verschiedenen Gegenden zusammengekommen. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 403]
Zitationshilfe
„Ansiedler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ansiedler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ansiedelungsgenehmigung
Ansiedelung
Ansichtsskizze
Ansichtssendung
Ansichtsseite
Ansiedlung
Ansiedlungsgenehmigung
Ansinnen
Ansitz
Anspannung