Anspiel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Anspiel(e)s · Nominativ Plural: Anspiele
WorttrennungAn-spiel (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
(der) erste Schritt · An... · Anfangs... · Anspiel · Antritts... · ↗Aufbruch · ↗Aufgalopp · ↗Auftakt · Auftakt... · Einsteiger... · ↗Einstieg · Einstiegs... · Erst... · ↗Eröffnung · Eröffnungs... · Kick-off-Veranstaltung · Start... · ↗Take-off · Takeoff  ●  ↗Geburt  fig. · ↗Startschuss  fig. · ↗Anbeginn  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
Sport
Synonymgruppe
Ankick · ↗Anpfiff · Anspiel · ↗Anstoß  ●  ↗Bully  engl.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grün Kreis Kreisläufer Mittelfeld Spitz Spitze Strafraum fein gelungen geschickt glänzen klug präzis toll ungenau vernünftig verwertbar überraschend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anspiel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier bietet sich das Anspiel seiner langen Farbe (Kreuz) unterm As an.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1995
Er ließ sich nicht zurückfallen, lief zwei weitere Male ins Abseits, wartete in vorderster Front vergeblich auf Anspiele.
Der Tagesspiegel, 17.08.2003
Jedes Anspiel war bei ihm gefährlich ", lobt Trainer Thomas Doll.
Bild, 27.03.2006
Der Kroate lief viel, bekam allerdings erst nach dem Wechsel verwertbare Anspiele.
Die Zeit, 13.04.2013 (online)
Freistöße und Ecken erlauben das präzise Anspiel eines Mitspielers, wobei der Wechsel der Aufstellung vor dem Tor ebenso einfach ist wie das Zielen inklusive Effet.
C't, 2000, Nr. 4
Zitationshilfe
„Anspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anspiel>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anspeien
anspazieren
Ansparzeit
ansparen
Anspannung
anspielbar
anspielen
Anspielung
anspielungsreich
anspießen