Ansprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ansprache · Nominativ Plural: Ansprachen
Aussprache 
Worttrennung An-spra-che
Grundform ansprechen
Wortbildung  mit ›Ansprache‹ als Letztglied: ↗Begrüßungsansprache · ↗Eröffnungsansprache · ↗Feinansprache · ↗Feld-Wald-und-Wiesen-Ansprache · ↗Fernsehansprache · ↗Festansprache · ↗Gefährderansprache · ↗Grobansprache · ↗Grußansprache · ↗Kundenansprache · ↗Neujahrsansprache · ↗Radioansprache · ↗Rundfunkansprache · ↗Wald-und-Wiesen-Ansprache · ↗Weihnachtsansprache · ↗Zielansprache

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. kurze Rede (zur Begrüßung)
  2. 2. [Militär] ...
  3. 3. [süddeutsch, österreichisch] Unterhaltung, Gespräch
eWDG

Bedeutungen

1.
kurze Rede (zur Begrüßung)
Beispiele:
eine öffentliche, schlichte, begeisternde, zündende, flammende Ansprache an die Versammelten halten
der Kongress wurde mit einer Ansprache des Präsidenten eröffnet
veraltet[Seppe] grüßte mit bescheidener Ansprache (= Anrede) [ MörikeHutzelmännlein3,148]
2.
Militär
Beispiel:
die Ansprache eines Zieles, Flugzeugs (= Beschreibung der Kennzeichen)
3.
süddeutsch, österreichisch Unterhaltung, Gespräch
Beispiele:
Ansprache haben, suchen, finden
ohne Ansprache wird man trübselig
ihm fehlt die Ansprache
die Ansprache hatte ihn aufgeheitert
[Ortsfremde] fanden aber ... nur wenig Ansprache [ Anzengr.4,126]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

sprechen · Sprecher · absprechen · Absprache · ansprechen · Ansprache · Anspruch · besprechen · Besprechung · Einspruch · versprechen · Versprechen · Versprechung · zusprechen · Zuspruch
sprechen Vb. ‘reden’, ahd. sprehhan (8. Jh.), mhd. sprechen, asächs. sprekan, mnd. mnl. sprēken, nl. spreken, afries. spreka, aengl. sprecan (westgerm. *sprekan) und die r-losen Formen ahd. spehhan (9. Jh.), asächs. spekan, mhd. spehten ‘schwatzen’, aengl. specan, engl. to speak ‘reden’, mnl. spēken werden wie mnd. sprāken ‘Funken sprühen’, mnl. sparken, aengl. spearcian, anord. schwed. spraka ‘knistern, prasseln’ und die unter ↗Sprache (s. d.) genannten Formen als Schallwörter mit alban. shpreh ‘ich spreche aus’, kymr. ffreg ‘Geschwätz’ und aind. sphū́rjati ‘donnert, grollt’, griech. spharagḗīsthai (σφαραγεῖσθαι) ‘knistern, zischen, strotzen, zum Platzen voll sein’, lit. (ablautend) sprógti ‘bersten, platzen’, ohne anlautendes s- kslaw. prъžiti, pražiti ‘rösten, dörren’, russ. (älter) prjážit’ (пряжить) ‘in Butter backen’ auf ie. *(s)p(h)ereg-, *(s)p(h)erəg-, *(s)p(h)rēg- zurückgeführt, eine g-Erweiterung der unter ↗Sporn (s. d.) genannten Wurzel ie. *sp(h)er(ə)- ‘zucken, zappeln, schnellen’ (auch ‘streuen, sprengen, spritzen’, s. ↗sprühen, ↗Spur). Diese Wurzelerweiterung läßt sich nur im Germ. und Kelt. für den Bereich ‘sprechen’ nachweisen. Ungeklärt ist das Nebeneinander der germ. Formen mit und ohne r. Vielleicht handelt es sich um ein emphatisches r in jüngeren Formen oder um r-Ausfall zwischen Labial und ie. g? Sprecher m. ‘wer (als Beauftragter) spricht’, ahd. sprehhāri (11. Jh.), mhd. sprechære. absprechen Vb. ‘aberkennen, vereinbaren’, mhd. abesprechen ‘ein Urteil sprechen, aberkennen, leugnen, widerrufen’; Absprache f. ‘Vereinbarung’ (18. Jh.). ansprechen Vb. ‘anreden’, ahd. anasprehhan (11. Jh.), mhd. anesprechen ‘anfangen zu sprechen, in Anspruch nehmen, einen mit Worten (herausfordernd, beschuldigend, anklagend) angehen’, übertragen ‘gefallen, anrühren’ (Anfang 19. Jh.); Ansprache f. ‘kürzere Rede, Anrede’, in älterer Sprache ‘Anklage, Anspruch’, ahd. anasprāhha (9. Jh.), mhd. anesprāche; Anspruch m. ‘Anrecht, Forderung’, mhd. anspruch ‘Anklage, Einspruch’. besprechen Vb. ‘über etw. reden, etw. festlegen, rezensieren, (Krankheiten) beschwören, mit Zaubersprüchen zu heilen suchen’, ahd. bisprehhan ‘anfechten, tadeln, verleumden’ (8. Jh.), mhd. besprechen ‘verabreden, jmdn. anreden, anklagen, verlangen’; Besprechung f. ‘Gespräch, Beratung’ (16. Jh.), ‘Rezension, Behandlung von Krankheiten durch Beschwörung mit Zauberformeln’ (19. Jh.). Einspruch m. ‘Einwand, Protest, Widerspruch, Beschwerde’ (15. Jh.). versprechen Vb. ‘zusichern’, (reflexiv) ‘versehentlich falsch sprechen’, ahd. firsprehhan ‘in Abrede stellen, zurückweisen, vertreten, verteidigen, rechtfertigen’ (9. Jh.), mhd. versprechen ‘bürgen, verteidigen, entschuldigen, in Anspruch nehmen, zusichern, widersprechen, leugnen, zurückweisen, unrichtig sprechen, zaubern, beschwören’; Versprechen n. ‘Zusicherung, Gelöbnis’ (16. Jh.); Versprechung f. ‘Zusicherung, Versicherung, Gelöbnis’ (15. Jh.). zusprechen Vb. ‘trösten, zuerkennen, Speise und Trank sich schmecken lassen’, ahd. zuosprehhan ‘mit jmdm. reden’ (8. Jh.), mhd. zuosprechen ‘jmdm. zureden, zu jmdm. ein Wort sprechen, fordern, anklagen’; Zuspruch m. ‘Trost, Zulauf’ (17. Jh.), mhd. zuospruch ‘Anspruch, rechtliche Forderung oder Klage’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ansprache · ↗Monolog · ↗Rede · ↗Vortrag
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ansprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ansprache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ansprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seiner Ansprache beglückwünschte er die Deutschen zum Tag der Einheit.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2002
In seiner kurzen Ansprache hatte sich Bush auch bei mehr als vierzig Nationen für die breite Unterstützung bedankt.
Der Tagesspiegel, 09.10.2001
Überdies hat er selber, um seine Gäste zu ermutigen, das Buch mit einer kurzen Ansprache an seine Gäste eingeleitet.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 67
Die Ansprache hielt Karl von den Steinen, und nie habe ich sie vergessen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 07.03.1925
Aber er begnügte sich nicht damit; er richtete an das Haus noch eine Ansprache.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 4357
Zitationshilfe
„Ansprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ansprache>, abgerufen am 24.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anspornung
Ansporner
anspornen
Ansporn
Anspitzer
ansprechbar
Ansprechbarkeit
Ansprechdauer
ansprechen
ansprechend