Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Anthropologe, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung An-thro-po-lo-ge · Anth-ro-po-lo-ge
Wortzerlegung anthropo- -loge
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wissenschaftler auf dem Gebiet der Anthropologie

Typische Verbindungen zu ›Anthropologe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Anthropologe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Anthropologe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dadurch hat man vor allem den Anthropologen des vorigen Jahrhunderts Unrecht getan. [Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 239]
Wie kann er da lediglich entfernt verwandt sein? fragen die düpierten Anthropologen. [o. A.: Provokation aus dem Labor. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Denn der forensische Anthropologe hört die Knochen der Toten flüstern. [Die Zeit, 05.04.1996 (online)]
Der Anthropologe erinnert uns an die alte Frage, wie man überhaupt eine Kultur verstehen kann. [Die Zeit, 28.01.2013, Nr. 04]
Von 435 Toten konnten die Anthropologen das genaue Alter bestimmen. [Die Zeit, 09.09.2004, Nr. 38]
Zitationshilfe
„Anthropologe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Anthropologe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anthropolatrie
Anthropoklimatologie
Anthropoide
Anthropoid
Anthropogeographie
Anthropologie
Anthropometrie
Anthropomorphismus
Anthroponym
Anthroponymik