Antikörper, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Antikörpers · Nominativ Plural: Antikörper · wird selten im Singular verwendet
WorttrennungAn-ti-kör-per
Wortzerlegunganti-Körper
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

Medizin vom Immunsystem des Körpers gebildetes oder künstlich hergestelltes Protein, das als Teil der Immunabwehr in den Körper eingedrungene Antigene bekämpft
Synonym zu Immunglobulin
Beispiele:
Dringt ein Fremdstoff in unseren Körper ein, tritt unser Abwehrsystem in Aktion. Es erkennt bestimmte Anhängsel auf der Oberfläche der fremden Zellen – die Antigene – und konstruiert die passenden Gegenstücke, die Antikörper. [Die Welt, 02.09.1999]
Geimpfte Mütter geben Antikörper an ihr Ungeborenes weiter, sodass der Säugling in den ersten Lebensmonaten vor der Grippe weitgehend geschützt ist. [Die Zeit, 08.01.2018 (online)]
Im Fall der atopischen Dermatitis ist die natürliche Barriere der Haut defekt. Dadurch gelangen fremde Stoffe wie etwa Eiweiße von Pollen oder Nahrungsmitteln in die Haut. Der Körper versucht, diese abzuwehren: Die weißen Blutkörperchen – gewissermaßen die körpereigene Polizei – setzen Botenstoffe frei, die wiederum andere weiße Blutkörperchen anregen, bestimmte Antikörper zu bilden. [Spiegel, 27.09.2017 (online)]
Bei diesen auch Biologics genannten Heilmitteln handelt es sich um biotechnologisch hergestellte Antikörper, die gegen Entzündungszellen und Entzündungsmediatoren gerichtet sind. [Neue Zürcher Zeitung, 09.06.2017]
Da sogenannte Antigene – also Viren, Bakterien und andere Krankmacher – ständig Mutationen unterworfen sind und ihre Oberflächenstruktur, damit auch ihre Andockstellen permanent verändern, bildet der menschliche Organismus ebenfalls immer neue Antikörper in hunderttausendfacher Variation. [Der Standard, 29.09.2009]
Ist ein monospezifischer Antikörper gegen das Protein vorhanden, können die positiven Bakterien über das exprimierte Protein identifiziert werden […]. [Zimmermann, Herbert: Molekulare Funktionsträger der Nervenzelle. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 40] ungewöhnl. Sg.
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Antikörper bilden, nachweisen, produzieren, injizieren
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Bildung, der Nachweis, die Gabe von Antikörpern
mit Genitivattribut: Antikörper des Immunsystems
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Antikörper gegen das Antigen, das Virus, den Erreger, die [falsche] Blutgruppe

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Antikörper · ↗Immunglobulin · Immunoglobulin  ●  ↗Gammaglobulin  veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwehrzelle Aids-Virus Antigen Blut Botenstoff Eiweißmolekül Enzym Erreger Immunsystem Immunzelle Killerzelle Protein Rezeptor Serum Virus Zielmolekül andocken fluoreszierend gerichtet hergestellt humanisiert katalytisch markiert maßgeschneidert monoklonal neutralisierend schützend spezifisch synthetisch therapeutisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Antikörper‹.

Zitationshilfe
„Antikörper“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Antikörper>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antikonzeptivum
antikonzeptionell
Antikonzeption
antikommunistisch
Antikommunist
Antikriegsbuch
Antikriegsdemonstration
Antikriegsfilm
Antikriegskraft
Antikriegskundgebung