Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Antikommunist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Antikommunisten · Nominativ Plural: Antikommunisten
Worttrennung An-ti-kom-mu-nist
Wortzerlegung anti- Kommunist

Typische Verbindungen zu ›Antikommunist‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Antikommunist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Antikommunist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In letzter Zeit kann man in dem bösartigen Chor der Antikommunisten eine neue Note vernehmen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]]
Und was ist aus dem bis dato vielgebrauchten Begriff „Antikommunist“ geworden? [Die Zeit, 27.04.1990, Nr. 18]
Heute kommt der westdeutsche Antikommunist und macht ihr den Hof. [Die Zeit, 15.01.1990, Nr. 03]
Er zog vor bald sieben Jahren als eingefleischter Antikommunist ins Weiße Haus ein. [Die Zeit, 11.12.1987, Nr. 51]
Dabei sind, die Bösen identisch mit den Kommunisten, die Guten mit den Antikommunisten. [Die Zeit, 12.07.1985, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Antikommunist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Antikommunist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antikommunismus
Antikoagulation
Antikoagulans
Antiklopfmittel
Antiklimax
Antikonzeption
Antikonzeptivum
Antikorruptionsbehörde
Antikriegsbuch
Antikriegsdemonstration