Antikriegskundgebung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAn-ti-kriegs-kund-ge-bung
Wortzerlegunganti-KriegKundgebung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben den Bezirksvorstand ersucht aus dieser Feier eine Antikriegskundgebung zu machen.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1928]
Er neigte dem Anarchismus zu, sprach 1905 auf einer Antikriegskundgebung und wirkte in Volkshochschulen.
o. A.: Lexikon der Kunst - C. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 8802
Die großen Antikriegskundgebungen vom Februar waren in der Toskana beschlossen worden.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.2003
Die Initiatoren in der New York University hatten darum mit ihrer Protestveranstaltung eine Antikriegskundgebung im Sinn.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.2003
Zitationshilfe
„Antikriegskundgebung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Antikriegskundgebung>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antikriegskraft
Antikriegsfilm
Antikriegsdemonstration
Antikriegsbuch
Antikörper
Antikriegsroman
Antikritik
antiliberal
Antiliberalismus
Antilogarithmus