Antiphone, die

Alternative SchreibungAntifone, s. Regelwerk: § 32 (2)
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Antiphone · Nominativ Plural: Antiphonen
WorttrennungAn-ti-pho-ne ● An-ti-fo-ne
DWDS-Verweisartikel, 2018

Bedeutung

Synonym zu Antiphon
Beispiele:
Diplous Erosʼ Seufzer zur Eröffnung dieses kleinen europäischen Festivals aber klingt nicht nach »Ach«, sondern nach »Ohh«. Und wir antworten in der Antiphone: oh ja. [Neue Zürcher Zeitung, 17.05.2003]
In ihr [der Motette] legt der Komp[onist] dem Werk die Antiphone zum Feste des hl. Edmund »Ave rex gentis Anglorum« zugrunde, die er willkürlich in fünf […] [Teile] von unterschiedlicher Länge […] aufteilt. [Harrison, Frank Llewellyn: Rondellus - Rota. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 64127]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man ziehe sich vollständig aus wie abends, ziehe das Nachthemd an, nehme die Antiphone ins Ohr, lege sich ins Bett!
Altenberg, Peter: Pròdromos. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1906], S. 845
Es entspricht hier der für alle Strophen gleichbleibende Chorrefrain der eingestreuten Antiphone beim wechselchörigen Singen.
Stäblein, Bruno: Antiphon(e). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 25962
Zitationshilfe
„Antiphone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Antiphone>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antiphonar
Antiphon
antiphlogistisch
Antiphlogistikum
Antipersonenmine
antiphonisch
Antiphrase
Antipode
antipolnisch
antippen