Antiquitätenladen

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAn-ti-qui-tä-ten-la-den (computergeneriert)
WortzerlegungAntiquitätLaden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antiquariat Boutique Café Galerie Kunstgalerie Restaurant Schaufenster reihen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Antiquitätenladen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So entstanden die ersten Antiquitätenläden, für die die Straße bis heute berühmt ist.
Die Zeit, 18.01.2010, Nr. 03
Den Kopf auf die Hände gestützt, sitzt er in seinem kleinen Antiquitätenladen.
Bild, 17.01.2000
Einundvierzig Jahre hat sie dort mit Gerd einen Antiquitätenladen geführt.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 32
Auch die Chefin, die nebenbei noch einen Antiquitätenladen betreibt, vermied jeden Kontakt mit mir (Ali).
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 9
Der Antiquitätenladen Balzacs ist ein Schausaal von Vergangenheit und Ferne, Strandgut wird so allegorisch.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 1, Berlin: Aufbau-Verl. 1954, S. 410
Zitationshilfe
„Antiquitätenladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Antiquitätenladen>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antiquitätenhändler
Antiquitätenhandel
Antiquitätengeschäft
Antiquität
Antiquiertheit
Antiquitätenmesse
Antiquitätensammler
Antiquitätensammlung
Antiquitätenschrank
Antiquitätswert