Antiterrorgesetz, das

Alternative SchreibungAnti-Terror-Gesetz
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Antiterrorgesetzes · Nominativ Plural: Antiterrorgesetze
WorttrennungAn-ti-ter-ror-ge-setz ● An-ti-Ter-ror-Ge-setz
Wortzerlegunganti-TerrorGesetz
Rechtschreibregeln§ 45 (2)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Artikel Grundlage Paragraph Verabschiedung Verlängerung Verschärfung anklagen berüchtigt billigen britisch geltend scharf türkisch umstritten verabschieden verabschiedet verlängern verschärfen verschärft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Antiterrorgesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Union dagegen verlangt eine schnelle Verlängerung der Ende des Jahres bereits auslaufenden Antiterrorgesetze.
Die Zeit, 28.05.2011 (online)
Es ist durchaus sinnvoll, die neuen Antiterrorgesetze nach fünf Jahren zu überprüfen, ob sie etwas genutzt haben.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.2002
Mit 466 zu 79 Stimmen wird sodann das Antiterrorgesetz gebilligt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]
Ein umstrittenes Antiterrorgesetz erlaubt es der britischen Polizei, ausländische "Terrorverdächtige" auch ohne konkreten Verdacht festzuhalten.
Die Welt, 20.10.2003
Nicht zufällig gehört die Schilderung von seiner Rebellen-Wortführerschaft gegen die Antiterrorgesetze zu den eindrucksvollsten Kapiteln des Buches.
Der Spiegel, 13.04.1981
Zitationshilfe
„Antiterrorgesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Antiterrorgesetz>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antiterroreinsatz
Antiterroreinheit
Antiteilchen
Antistrophe
Antistes
Antitheater
Antithese
Antithetik
antithetisch
antitotalitär